Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
06.06.2022
Samstag, 26. Juni um 15 Uhr

Wir treffen uns am 25. Juni um 15 Uhr am nördlichen Ende des Hans-Baluschek-Parks, etwa 300 Meter vom Südkreuz. Dort stehen wunderschöne, jetzt bedrohte Bäume. Und dort liegt hinterm Zaun die Gartenarbeitsschule des Bezirks, die einen Teil ihres Heckenbiotops für den Radschnellweg opfern müsste.

mehr zur Aktion →pdf
→Fotos von der Aktion

 


04.06.2022
Donnerstag, 16. Juni, 17 Uhr

FUSS e.V. in Tempelhof-Schöneberg und die Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg organisieren am 16. Juni von 17.00 bis ca. 19.30 einen Kiezspaziergang durch Friedenau, bei dem wir Missstände aber auch gute Praxis für Fußgängerinnen und Fußgänger ermitteln wollen. Ziel ist die Verbesserung des Zufußgehens. Treffpunkt ist die Rheinstraße 45 (von dem Fitness Club DEEN). Ankündigung →jpg

→Überblick über die Stationen



09.05.2022
Seniorenvertretung fordert Nachbesserungen

Die Verbraucherpreise im April laufen den Rentenzahlungen davon. Vor allem die Energiepreise machen zu schaffen, aber auch der Lebensmitteleinkauf ist die Erhöhung deutlich spürbar. (Seniorenvertretung unter Verwendung eines Bildes von Tim Reckmann)

Am 26. April ist das Energieentlastungspaket beschlossen worden. Die Rentner:innen gehen leer aus. Die Seniorenvertretung fordert in einem Schreiben an den Senat und die Berliner Bundestagsabgeordneten Nachbesserungen. →Schreiben an Bundestagsabgeordnete pdf

Landesseniorenbeirat (LSBB) fordert →Energiekostenrücklage auch für Rentner:innen


09.05.2022
Seniorenvertretung schreibt an die Regierende und bittet um Weiternutzung

Viele Jahre hat die Skulptur "Bärensiedlung" von Heinz Spilker die Besucher der Seniorenfreizeitstätte Berliner Bär begrüßt - jetzt wurde der Leihvertrag durch das Landesamt für Gesundheit und Soziales gekündigt

Die Seniorenvertretung schreibt an die Regierende Bürgermeisterin und bittet um einen neuen Leihvertrag. →Schreiben an die Senatskanzlei


04.05.2022
Am 8. Mai um 13 Uhr am Bayerischen Platz - um 15 Uhr Kundgebung

→mehr Informationen


30.04.2022
Aktion Fußteppich am Teltowkanal

Foto: Thomas Schütt

Am 30 April hatte das →Parkbündnis Schöneberg-Steglitz - die Seniorenvertretung ist Mitglied - zu einer Aktion am am Teltowkanal beim Hubschrauberlandeplatz des Benjamin-Franklin-Klinikums aufgerufen. Mit der Aktion sollte darauf hingewiesen werden, dass die Uferpromenade durch die geplante Radschnellverbindung 6 "Teltowkanalroute" bedroht ist.

→mehr zur Aktion und zum Thema


23.04.2022
Kein Radschnellschweg durch den Hans-Baluschek-Park und am Teltowkanal

Zukünftig haben Fußgänger auf diesem Weg nichts mehr zu suchen! - Der Hans-Baluschek-Park zwischen dem Südkreuz und der S-Bahnstation Priesterweg soll nach den Planungen von Infravelo zu einer Verkehrsfläche werden. Peter Witt von der Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg bei der Sprüh-Aktion "Kein Radschnellweg im Park".

Am 30. April findet um 14 Uhr eine Aktion "Kein Radschnellweg am Ufer" vor dem Benjamin-Franklin-Hospital in Steglitz eine weitere Aktion statt. Informationen zur Aktion über das →Parkbündnis oder bei der Seniorenvertretung sv-ts@gmx.de

→mehr zum Thema und zur Aktion


31.03.2022

Die neu berufenen Seniorenvertreter:innen aus Tempelhof-Schöneberg vor dem Rathaus Schöneberg, in dem am 31. März die Berufung und die Neukonstituierung stattfand.

v.l.n.r.
vorne: Eleni Werth-Mavridou, Peter Witt, Gisela Skrobek-Engel, Vera Grandke, Karoline Dimroth, Regina Müller, Angelika Hölzlsauer
hinten: Joachim Pohlmann, Karin Böttcher, Johannes Werner, Michael Schlappa, Heidi Kloor, Wolfgang Pohl, Thomas Sudrow, Marianne Rosenthal, Annedore Lalk (nicht auf dem Foto Marita Tränker)

→Vorstandswahlen in der anschließenden Konstituierenden Sitzung


21.03.2022

Das Ergebnis der Wahl zur Seniorenvertretung ist ausgezählt. In Tempelhof-Schöneberg wurden 4253 Wahlzettel abgegeben, das sind 4,1 % aller Wahlberechtigten.

Das gesamte Wahlergebnis und →alle Gewählten
 


14.03.2022
Veranstaltung - Mittwoch 30. März

Gemeinsame Veranstaltung des Bezirks (Altenhilfeplanung in Kooperation mit der Koordination für die Gesundheit älterer Menschen) und der Seniorenvertretung.
→zum Veranstaltungsprogramm


14.03.2022

 

Alles was gebraucht wird, ist - unabhängig von einer Staatsangehörigkeit - ein erster Wohnsitz in Tempelhof-Schöneberg und ein Ausweis. Die Wähler:innen sind 60 Jahre und älter. Die Wahlbenachrichtigung - falls entsorgt - ist nicht erforderlich.


25.02.2022
Briefwahlbeantragung bis zum 28. Februar per E-Mail oder Fax möglich

Informationsflyer in verschiedenen Sprachen auf den →Internetseiten der Senatsverwaltung.

Alles zur Wahl →im Bezirk Tempelhof-Schöneberg.

Wahlberechtigt sind alle in Berlin wohnenden Menschen über 60, unabhängig von der Staatsbürgerschaft.

Die Briefwahlbeantragung ist bis zum 28. Februar per E-Mail oder Fax auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung möglich.

Wer keine Briefwahl beantragt hat, kann seine Stimme in einem Wahllokal seines Bezirkes in der Wahlwoche vom 14.-18 März abgeben (auch wenn die Wahlbenachrichtigung nicht mehr vorhanden ist).


18.02.2022
Vorstellung der Kandidat:innen zur Wahl der Seniorenvertretung

Vorstellung der Kandidat:innen zur Wahl der Seniorenvertretung. Im Uhrzeigersinn: Huzur in Schöneberg - Seniorenfreizeitstätte Stierstraße in Friedenau - Seniorenfreizeitstätte Rudolf-Wissell-Haus in Mariendorf - Gemeinschaftshaus in Lichtenrade

In Tempelhof-Schöneberg hat sich das Bezirksamt entschlossen alle Termine für die Vorstellung der Kandidat:innen zur Wahl der Seniorenvertretung wie geplant stattfinden zu lassen. … →weiter



01.02.2022
Videos von Kandidat:innen

Einige Kandidat:innen für die Wahl zur Seniorenvertretung stellen sich in kurzen Videos auf dem Youtube-Kanal der Seniorenvertretung vor. Wenn ein Video vorhanden ist, ist der Link über den Namen abrufbar:

Karin Böttcher, Norbert Büchholz, Karoline Dimroth, Ralf-Michael Evers, Vera Grandke, Christian Hahn, Angelika Hölzlsauer, Heidi Kloor, Helmut König, Annedore Lalk, Marianne Lampel, Jürgen Mann, Dietmar Milnik, Regina Müller, Klaus-Peter Oberkinkhaus, Wolfgang Pohl, Joachim Pohlmann, Marianne Rosenthal, Michael Schlappa, Dieter Schmidt, Gisela Skrobek-Engel, Thomas Sudrow, Marita Tränker, Gundel Wasner, Johannes Werner, Eleni Werth-Mavridou, Peter Witt, Jenny Zwanzig.

Bitte berücksichtigen Sie: Es handelt sich um ein zusätzliches Angebot; nicht jede Kandidatin und nicht jeder Kandidat konnte oder wollte dieses Angebot nutzen.

Alle 28 Kandidat:innen stellen sich in Wort und Bild auf der Internetseite des Bezirks Tempelhof-Schöneberg vor.


Über 60 Jahre alt?
Der Newsletter informiert regelmäßig über unsere Arbeit im Bezirk.

Kontakt
Newsletter
Sprechstunden
Flyer
Tätigkeitsberichte

• • • • •



PeeForFree - das Berliner Toilettenbündnis

• • • • •



Veranstaltungen der Seniorenarbeit des Bezirks Tempelhof-Schöneberg
 →zur Internetseite des Bezirks

• • • • •

Video der Seniorenvertretung: Für ein selbstbestimmtes Leben im Alter

• • • • •


 

Seniorenvertretung im Land Berlin: Landesseniorenvertretung (LSV) und  Landesseniorenbeirat (LSBB)